Stoff Lexikon

Musselin

Dieser natürliche leichte Stoff besteht aus zwei locker gewobenen Stoffschichten und ist dadurch luftdurchlässig und hält im selben Zug Sonnenlicht ab. Somit der perfekte Stoff für warme Sonnentage, in denen man sich vor Sonne schützen und Hitze vermeiden möchte. 

Was ist Musselin?

Musselin ist ein nicht elastischer, locker gewebter Stoff in Leinwandbindung, dessen rechte und linke Stoffseite gleich aussehen. Er weist eine stark zerknitterte Optik auf (Crinkle Look), ist atmungsaktiv und sehr saugfähig. Unbearbeitet sind die Stoffkanten fest und fransig. Bei der doppellagigen Variante sind zwei Stoffschichten punktuell miteinander verbunden und es bilden sich kleine Luftpolster dazwischen. Dadurch wird er robuster und auch blickdichter als einfacher Musselin.

Was solltest Du beim Nähen beachten:

  • 70/80er Universalnadel verwenden oder auch eine Jerseynadel.
  • Eine Stichlänge von 3-3.5 und ein niedriger Füsschendruck liefern die besten Ergebnisse.
  • Die Kanten mit einem ZickZack Stick oder Overlock versäubern.

Wie pflegst du Musselin?

Vor dem Vernähen sollte Musselin unbedingt vorgewaschen werden. Je nachdem ob Du dein Kleidungsstück danach gekringelt oder gebügelt tragen möchtest, bügelst Du den Stoff oder drehst ihn ein und lässt ihn gedreht trocknen, so verstärkt sich der Kringel-Effekt nochmals. Musselin aus reiner Baumwolle kannst du bei 30°C normal waschen und schleudern. Nicht in den Trockner geben. Verzichte auf Wäscheklammern, denn es bleiben Abrücke im Stoff. Bügeln ist bei niedriger Temperatur möglich, glättet dann aber den charakteristischen Crinkle-Look.